DRS 20 „Konzernlagebericht“

Die Neuregelungen zur Konzernlageberichterstattung DRS 20 „Konzernlagebericht“ wurde am 14. September 2012 vom Deutschen Rechnungslegungs Standards Committee (DRSC) verabschiedet und am 4. Dezember 2012 vom Bundesministerium der Justiz bekannt gemacht. Der neue Standard ist das Ergebnis eines umfassenden Reformprojekts zur Überarbeitung der bisherigen Regelungen betreffend den Konzernlagebericht. Auch für IFRS-Anwender, die der Konzernlageberichterstattung nach dem Handelsgesetzbuch unterliegen, ist DRS 20 verpflichtend anzuwenden.

Share
CLOSE
CLOSE