Risikomanagement

Anbieterüberblick

Icon Anbieter Männchen

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, mit nur einem Klick eine Übersicht von Lösungsanbietern, Beratungsunternehmen und Bildungseinrichtungen rund um das Thema Risikomanagement zu erhalten.

Software

Logo antares

antares Informations-Systeme GmbH ist ein mittelständisches, unabhängiges und auf professionelle Software spezialisiertes Unternehmen.
Seit der Gründung im Jahr 1994 entwickelt und …


Die avedos GRC GmbH ist ein europäisches Softwareunternehmen mit Hauptsitz in Wien, das sich auf Governance, Risk und Compliance (GRC) …


BWise, ein Unternehmen der Nasdaq Group, ist einer der globalen Marktführer im Bereich GRC-Software (Enterprise Governance, Risiko- und Compliance Management). …


Die CP Consultingpartner AG bietet führendes fachliches Know-how und langjährige Beratungserfahrung in allen Bereichen des risiko- und ergebnisorientierten Managements. Das …


Logo Crisam Calpana

Calpana business consulting GmbH ist ein eigentümergeführtes Linzer Beratungs- und Softwareunternehmen.
Wir sind Spezialisten für Risikomanagement. Unser Fokus liegt dabei sowohl …


Funk Risk Consulting

Funk Risk Consulting ist Spezialist für betriebswirtschaftlich orientierte Risikomanagement-Beratung. In diesem Kontext betreuen wir seit mehr als fünfzehn Jahren Unternehmen …


Die Firma Naris GmbH ist mit Ihrer Software NARIS GRC® ein innovativer Softwareanbieter aus dem Bereich Risikomanagement / Governance - …


Logo RiskCo GmbH Risk Controlling Systeme

In 2009 gründete Stat Control die Tochtergesellschaft RiskCo GmbH. Hier wurde auf Basis des RiskMonitors® von PricewaterhouseCoopers (PwC) ein neues …


Die Schleupen AG, mit Hauptsitz in Ettlingen, wurde 1970 als Softwarehaus gegründet und ist nun seit über 40 Jahren erfolgreich …

Beratung

Die CP Consultingpartner AG bietet führendes fachliches Know-how und langjährige Beratungserfahrung in allen Bereichen des risiko- und ergebnisorientierten Managements. Das …


Logo Crisam Calpana

Calpana business consulting GmbH ist ein eigentümergeführtes Linzer Beratungs- und Softwareunternehmen.
Wir sind Spezialisten für Risikomanagement. Unser Fokus liegt dabei sowohl …


Funk Risk Consulting

Funk Risk Consulting ist Spezialist für betriebswirtschaftlich orientierte Risikomanagement-Beratung. In diesem Kontext betreuen wir seit mehr als fünfzehn Jahren Unternehmen …


Horváth & Partner ist eine international tätige, unabhängige Managementberatung mit Sitz in Stuttgart. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 600 hochqualifizierte …


Logo Mauer Unternehmensberatung GmbH

KOMPLEXITÄT WIRKSAM MEISTERN - das ist das Motto unserer Prüfungs- und Beratungsgesellschaft.

Wir sind eine spezialisierte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, die die Bereiche Assurance …


Logo Revidata

REVIDATA GmbH mit ihrem Hauptsitz in Düsseldorf ist seit über 35 Jahren prüfend und beratend tätig. REVIDATA® ist ein auf …


Logo RiskNet

RiskNET® ist der führende unabhängige deutschsprachige Wissenspool rund um den Themenkomplex Risikomanagement und Compliance und verzeichnet monatlich mehr als 1.700.000 …


Nutzen Stiften mit Freude für Menschen

Die Solidaris-Unternehmensgruppe bietet seit mehr als 80 Jahren auf den Feldern Wirtschaftsprüfung, Steuer-, Rechts- und …

Bildung

Logo Controller Institut

Wissenschaft und Praxis
Das Controller Institut zeichnet sich durch starke wissenschaftliche Wurzeln aus, die sich durch die enge Kooperation mit der …


Funk Risk Consulting

Funk Risk Consulting ist Spezialist für betriebswirtschaftlich orientierte Risikomanagement-Beratung. In diesem Kontext betreuen wir seit mehr als fünfzehn Jahren Unternehmen …


Risk Management Association e.V.

Die Risk Management Association e. V. (RMA) ist die unabhängige Interessenvertretung für das Thema Risikomanagement im deutschsprachigen Raum. Als Kompetenzpartner …


Logo RiskNet

RiskNET® ist der führende unabhängige deutschsprachige Wissenspool rund um den Themenkomplex Risikomanagement und Compliance und verzeichnet monatlich mehr als 1.700.000 …


Nutzen Stiften mit Freude für Menschen

Die Solidaris-Unternehmensgruppe bietet seit mehr als 80 Jahren auf den Feldern Wirtschaftsprüfung, Steuer-, Rechts- und …


Logo Technische Hochschule Deggendorf

Höchste Qualität in der persönlichen Weiterbildung für Berufserfahrene:

Die Technische Hochschule Deggendorf ist DIE Adresse in Deutschland für zielstrebige Praktiker, die ihre Karriere …

Wissenswertes

Icon Wissenswertes Birne

Wissenswertes zum Thema Risikomanagement – wir haben es zusammen getragen und stellen es Ihnen hier übersichtlich sortiert zur Verfügung.

Gesetze & Empfehlungen


§107 AktG

§107 Abs. 3 AktG regelt, dass der Aufsichtsrat einen Prüfugnsausschuss zur Überwachung des Risikomanagementsystems bestellen kann.

§116 AktG Sorgfaltspflicht und Verantwortlichkeiten für Aufsichtsratsmitglieder

Der §116 AktG regelt die Sorgfaltspflicht und Veranwortlichkeiten der Aufsichtsratsmitglieder, unter die mit Verweis auf §93 AktG ebenfalls die adäquate Funktionsweise des Risikofrüherkennungssystems fällt.

§171 AktG

§171 Abs. 1 Satz 2 AktG regelt die Berichterstattung der Wirtschaftsprüfer, die fortan über „wesentliche Schwächen des internen Kontroll- und des Risikomanagementsystems bezogen auf den Rechnungslegungsprozess“ zu berichten haben.

§289 HGB Inhalt des Lageberichts

In §289 HGB wird der Inhalt des Lageberichts einer Gesellschaft geregelt, der u.a. die Beschreibung wesentlicher Risiken und Chancen des Unternehmens fordert.

§315 HGB Inhalt des Konzernlageberichts

Im Konzernlagebericht ist u.a. auf die Riskomanagementziele und -methoden des Konzerns sowie konkret die Preisänderungs-, Ausfall- und Liquiditätsrisiken und Risiken aus Zahlungsstromschwankungen einzugehen.

§317 HGB Gegenstand und Umfang der Prüfung

Der §317 HGB fordert u.a. zu prüfen, ob die Risiken der künftigen Entwicklung zutreffend dargestellt sind.

§321 HGB Prüfungsbericht

§321 HGB legt fest, dass der Abschlussprüfer insbesondere auf die Beurteilung des Fortbestandes und der künftigen Enwtwicklung eingehen muss

§322 HGB Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers

Der Abschlussprüfer muss im Bestätigungsvermerk auf Risiken, die den Fortbestand des Unternehmens oder eines Konzernunternehmens gefährden, besonders einzugehen.

§347 HGB Sorgfaltspflicht aus Handelsgeschäft

(1) Wer aus einem Geschäft, das auf seiner Seite ein Handelsgeschäft ist, einem anderen zur Sorgfalt verpflichtet ist, hat für die Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns einzustehen...

§43 GmbHG Haftung der Geschäftsführer

Haftung der Geschäftsführer: Durch den Verweis auf die "Sorgfalt eines ordentlichen Geschäftsmannes" wird Risikomanagement Teil der Pflichten eines GmbH-Geschäftsführers.

§91 Abs. 2 AktG Organisation, Buchführung

Der Vorstand hat geeignete Maßnahmen zu treffen, insbesondere ein Überwachungssystem einzurichten, damit den Fortbestand der Gesellschaft gefährdende Entwicklungen früh erkannt werden.

§93 I AktG Sorgfaltspflicht und Verantwortlichkeiten für Vorstandsmitglieder

Der Paragraph §93, Absatz I AktG regelt die Sorgfaltsfplicht und Verantwortlichkeit der Vorstandsmitglieder, unter die auch die adäquate Funktionsweise des Risikofrüherkennungssystems fällt.

AIFM-Umsetzungsgesetz

Am 22. Juli ist das Gesetz zur Umsetzung der EU-Richtlinie über die Verwalter alternativer Investmentfonds (Alternative Investment Fund Manager – AIFM) in Kraft getreten...

Basel II

Kreditinstitute spielen in modernen Volkswirtschaften in ihrer Funktion als Finanzintermediäre eine besondere Rolle. Hierfür ist das Vertrauen in die Stabilität des Bankensektors von entscheidender Bedeutung...

Basel III

Basel III umfasst Empfehlungen, die die Finanzwelt stabiler machen sollen. Von den Banken wird die Erhöhung der Mindesteigenkapitalanforderungen und die Einführung von Kapitalpuffern gefordert...

Capital Requirements Regulation (CRR) - Kapitaladäquanzverordnung

Die Kapitaladäquanzverordnung (CRR) von 2013 setzt, zusammen mit der Eigenkapitalrichtlinie (CRD), die Anforderungen von Basel III für Finanzinstitute um...

Europäische Eigenkapitalrichtlinie 2013/36/EU (CRD)

Von der EU im Juni 2013 beschlossen, legt die Eigenkapitalrichtlinie 2013/36/EU (auch CRD oder Capital Requirement Directive genannt) den Zugang zur Tätigkeit von Kreditinstituten und deren Beaufsichtigung fest...

Gesetz zur Modernisierung des Bilanzrechts (Bilanzmodernisierungsgesetz, BilMoG)

Das Gesetz zur Modernisierung des Bilanzrechts (Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz, BilMoG) ist ein deutsches Gesetz zur Reform des Bilanzrechts, welches am 29. Mai 2009 in Kraft getreten ist...

InvMaRisk

Die Mindestanforderungen an das Risikomanagement für Investmentgesellschaften, abgekürzt InvMaRisk, ist eine normeninterpretierende Verwaltungsvorschrift der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) für die Ausgestaltung des Risikomanagements in deutschen Investmentgesellschaften...

KonTraG 1998

Das von der Bundesregierung verabschiedete Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich (KonTraG) trat mit Wirkung vom 1. Mai 1998 in Kraft...

MaRisk (BA)

Die Mindestanforderungen an das Risikomanagement (BA), abgekürzt MaRisk (BA), sind Verwaltungsanweisungen, die mit einem Rundschreiben der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) für die Ausgestaltung des Risikomanagements in deutschen Kreditinstituten veröffentlicht wurden...

MaRisk (VA)

Die Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk (VA)) sind die verbindliche Vorgabe der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) für die Ausgestaltung des Risikomanagements in deutschen Versicherungsunternehmen...

Solvency II

Am 1. Januar 2016 ist das neue europäische Aufsichtsregime Solvency II vollständig in Kraft getreten. Die Solvency II-Richtlinie (Richtlinie 2009/138/EG) führt weiterentwickelte Solvabilitätsanforderungen für Versicherer ein...

TransPuK

Das Transparenz- und Publizitätsgesetz (TransPuK) wurde 2001 von der Bundesregierung unter den Titel "Gesetz zur weiteren Reform des Aktien- und Bilanzrechts, zu Transparenz und Publizität (TransPuG)" veröffentlicht.

Standards & Normen


BCBS 239 "Grundsätze für die effektive Aggregation von Risikodaten und die Risikoberichterstattung"

Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht (BCBS) hat 2013 die Richtlinie 239 veröffentlicht, mit der Banken in die Pflicht genommen werden, die Risikoaggregation und Risikoberichterstattung zu verstärken...

COSO Enterprise Risk Management - Integrating with Strategy und Performance: Compendium of Examples

​​​COSO hat eine Zusammenstellung von Fallstudien veröffentlicht, die die Anwendung des ERM-Rahmenwerks im Alltag beschreiben...

COSO Enterprise Risk Management—Integrating with Strategy and Performance (2017)

Der 2004 veröffentlichte Standard COSO ERM Enterprise Risk Management Integrated Framework wurde in diesem Jahr überarbeitet und an die gestiegenen Anforderungen an ...

COSO ERM Enterprise Risk Management - Integrated Framework (USA 2004)

Das COSO (Committee of Sponsoring Organizations of the Treadway Commission) ist eine freiwillige privatwirtschaftliche Organisation in den USA, die helfen soll, Finanzberichterstattungen durch ethisches Handeln, wirksame interne Kontrollen und gute Unternehmensführung qualitativ zu verbessern...

DIIR Revisionsstandard Nr. 2

Ziel des Standards ist die Darstellung von Grundsätzen für die Prüfung des Risikomanagementsystems durch die Interne Revision. Der Standard bildet ein Rahmenwerk zur Planung und Durchführung von Prüfungen...

DIN EN 15224 – Dienstleistungen in der Gesundheitsversorgung – Qualitätsmanagementsysteme – Anforderungen nach EN ISO 9001:2008

„DIN EN 15224 – Dienstleistungen in der Gesundheitsversorgung – Qualitätsmanagementsysteme – Anforderungen nach EN ISO 9001:2008“ als Spezialnorm ist eines der Regelwerke, die DIN EN ISO 9001 zu Grunde legen und um branchenspezifische Bedürfnisse erweitern...

DIN EN 62198:2014-08 - Risikomanagement für Projekte - Anwendungsleitfaden

Diese internationale Norm stellt Grundsätze und allgemeine Leitlinien für das Beherrschen von Unsicherheit in Projekten bereit...

DIN ISO 14971:2013 Anwendung des Risikomanagements auf Medizinprodukte

Diese Internationale Norm legt einen Prozess für einen Medizinproduktehersteller fest zur Identifizierung der mit Medizinprodukten verbundenen Gefährdungen, einschließlich Produkten für die In-vitro-Diagnostik (IVD)...

DRS 20 "Konzernlagebericht"

Die Neuregelungen zur Konzernlageberichterstattung DRS 20 „Konzernlagebericht“ wurde am 14. September 2012 vom Deutschen Rechnungslegungs Standards Committee (DRSC) verabschiedet...

Fundamental Review of the Trading Book (FRTB)

Mit dem Fundamental Review of the Trading Book (FRTB) hat der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht (BCBS) ein umfassendes Rahmenwerk zur Ermittlung der Eigenkapitalanforderungen für Marktpreisrisiken veröffentlicht...

IDW PS 210 Zur Aufdeckung von Unregelmäßigkeiten im Rahmen der Abschlussprüfung

Mit dem PS 210 adressiert das IDW Unregelmäßigkeiten, die im Lage- bzw. Abschlussbericht anzugeben sind...

IDW PS 340 - Prüfung des Risikofrüherkennungssystems

Nach § 91 Abs. 2 AktG hat der Vorstand geeignete Maßnahmen zu treffen, insbesondere ein Überwachungssystem einzurichten, damit den Fortbestand der Gesellschaft gefährdende Entwicklungen früh erkannt werden (Risikofrüherkennungssystem)...

IDW PS 981 - Grundsätze ordnungsmäßiger Prüfung von Risiko-Managementsystemen

Seit März 2017 ist der IDW PS 981 der Öffentlichkeit zugänglich und definiert die Grundsätze ordnungsgemäßer Prüfung von Risiko-Managementsystemen (RMS) ...

IEC Guide 73:2009 Risk Management–Vocabulary - Guidelines for use in standards

ISO Guide 73:2009 provides the definitions of generic terms related to risk management...

ISO 31000:2018 „Risk management – Principles and guidelines“

ISO 31000:2009 „Risk management – Principles and guideline“ ist ein Rahmenwerk für das effektive Risikomanagement in allen Organisationen, unabhängig von deren Größe, Branche oder Geschäftstätigkeit...

ISO/IEC 31010:2009 Risk management – Risk assessment techniques

Der Standard fokussiert auf den Schritt des Risikoassessments. Risikoassessment unterstützt die Entscheidungsträger...

ÖNORM ISO 31000 Risikomanagement - Grundsätze und Richtlinien

Die ÖNORM 31000 stellt die deutsche Übersetzung der internationalen Richtlinie ISO 31000:2009 dar. Sie beschreibt Grundsätze und allgemeine Richtlinien für Risikomanagement...

ÖNORM S 2410

Die vorliegende ÖNORM beschreibt das Chancen- und Risikomanagement für Klein- und Mittelunternehmen...

ONR-Serie 49000:2014 „Risikomanagement für Organisationen und System“

Mit Ausgabedatum 1. Januar 2014 wurde das komplett überarbeitete Regelwerk der Österreichischen Norm Serie ONR 4900x veröffentlicht. Die ONR 49000ff stellt in ihren früheren Fassungen eine der Grundlagen der ISO 31000 dar..

Arbeitskreise & Vereine


Frankfurter Institut für Risikomanagement und Regulierung

Das Frankfurter Institut für Risikomanagement und Regulierung (FIRM) wird von der Gesellschaft für Risikomanagement und Regulierung e. V. getragen, in der namhafte Banken sowie Dienstleister, Verbände und das Land Hessen sich engagieren...

Netzwerk Risikomanagement Österreich

Die Informations- und Kommunikationplattform für ganzheitliches Risikomanagement in Unternehmen und Non-Profit-Organisationen...

Netzwerk Risikomanagement Schweiz

Wir sind die Plattform für ganzheitliches Risikomanagement in privaten Unternehmen, Organisationen und Institutionen der öffentlichen Verwaltung...

Risk Management Association e.V. (RMA)

Die Risk Management Association e. V. (RMA) ist die unabhängige Interessenvertretung für das Thema Risikomanagement im deutschsprachigen Raum...

RiskNETwork

Diskutieren Sie im RiskNETwork mit Gleichgesinnten in verschiedenen Themenforen. Die Mitgliedschaft bei RiskNETwork ist kostenfrei...

RMA Arbeitskreis Human Risk Factors

Das Expertenteam um die beiden Arbeitskreisleiter Gabriele Bolek-Fügl und Andreas Fornefett hat sich zum Ziel gesetzt, entlang von Risikomanagementstandards (wie ISO 31000) Verbesserungspotenziale auf Basis neurowissenschaftlicher und psychologischer Erkenntnisse zu erarbeiten...

RMA Arbeitskreis IT Risikomanagement

Ziel des Arbeitskreises „IT-Risikomanagement“ ist es, Hilfestellungen für Praktiker im Umfeld des Risikomanagements zu erarbeiten und den Mitgliedern der RMA sowie der ISACA zur Verfügung zu stellen...

RMA Arbeitskreis Project Risk Management

Im Mittelpunkt des Arbeitskreises „Project Risk Management“ steht der kontinuierliche Auf- und Ausbau von Standards zum Thema Projekt-Risikomanagement...

RMA Arbeitskreis Reputationsrisikomanagement

Man braucht 20 Jahre, um eine Reputation aufzubauen und fünf Minuten, um sie zu ruinieren.“ Ein Zitat von Warren Buffet, das heute aktueller denn je ist. Die Reputation von Unternehmen steht mit steigender Bedeutung des Internets vor immer neuen Herausforderungen...

RMA Arbeitskreis Risiken in der Energiewirtschaft

Der Arbeitskreis „Risiken in der Energiewirtschaft“ ist der jüngste Arbeitskreis der Risk Management Association e.V. (RMA). Das Auftakttreffen fand am 16. Juni 2015 statt...

RMA Arbeitskreis Risikomanagement & Controlling

Der Fach-Arbeitskreis Risikomanagement und Controlling befasst sich als gemeinsamer Arbeitskreis mit den Herausforderungen und Möglichkeiten der praktischen Umsetzung von Risikomanagement...

RMA Arbeitskreis Risikomanagement im Mittelstand

Im Mittelpunkt des Arbeitskreises stehen praxisorientierte und nachhaltige Lösungswege zur Umsetzung der rechtlichen Anforderungen an Risikomanagementsysteme für den Mittelstand...

RMA Arbeitskreis Risikomanagement Standards

Der Arbeitskreis "Risikomanagement-Standards" befasst sich mit Normen und Standards im Bereich des Risiko- und Chancenmanagements...

RMA Arbeitskreis Risikoquantifizierung

Der Arbeitskreis "Risikoquantifizierung" befasst sich mit allen Aspekten der (qualitativen und quantitativen) Bewertung von Risiken...

RMA Arbeitskreis Supply Chain Risk Management

Supply Chain Risk Management ist ein zentrales Thema für Unternehmen, die in einem großen Netzwerk an Zulieferern und Abnehmern agieren und komplexe Wertschöpfungsketten aufweisen...

RMA Österreich Roundtable

Der Arbeitskreis "RMA Österreich Roundtable" versteht sich als Plattform für alle an Risikomanagement interessierten Fachleute in Österreich...

RMA Schweiz Roundtable

Der Arbeitskreis "RMA Schweiz Roundtable" versteht sich als Forum für alle an Risikomanagement interessierten Fachleute in der Schweiz. Der Arbeitskreis wurde im Januar 2011 gegründet...

VDI Arbeitskreis Risikomanagement und Zuverlässigkeit

Schwerpunkt des Arbeitskreises ist es, einen branchenübergreifenden Erfahrungsaustausch und Diskurs zu ermöglichen. Der Arbeitskreis richtet sich an Behörden, Planer, Hersteller, Zulieferer, Betreiber, Sachverständige und sonstige Interessierte...

Analyse & Studien


Abschlussbericht Befragung zum Einführungsstand von klinischem Risikomanagement (kRM) in deutschen Krankenhäusern

Der hier vorgelegte Abschlussbericht fasst in Form einer knapp kommentierten deskriptiven Statistik sämtliche Ergebnisse der Befragung deutscher Krankenhäuser (Vollerhebung) zum Einführungsstand des klinischen Risiko-Managements (kRM) aus dem Jahr 2010 zusammen...

Arbeitshilfe IT-Risiken managen: Anforderungen an das digitale Gesundheitsmanagement

Die zunehmende Bedeutung der IT-Infrastruktur und die damit einher-gehende Sorge um deren Sicherheit sowie die aktuellen gesetzlichen Änderungen, die sich aus dem IT-Sicherheitsgesetz und der im Mai 2018 in Kraft tretenden Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ergeben, stellen Verantwortliche vor besondere Herausforderungen. Vor diesem Hintergrund hat die Solidaris ein Expertenteam...

Die richtige Organisation für die Digitale Transformation

Analysiert wird, welche Auswirkungen die Digitalisierung auf die Organisationsstruktur von Unternehmen hat und welche Voraussetzungen die Unternehmensorganisation für eine erfolgreiche Digitalisierung erbringen muss.

Digitalisierung im deutschen Mittelstand

Für die Studie "Digitalisierung im deutschen Mittelstand" im Auftrag von Ernst&Young wurden 2.000 Mittelständler mit einer Mitarbeiterzahl zwischen 30 und 2.000 sowie einem Umsatz zwischen 20 Mio. und 1 Mrd. Euro befragt...

Digitalisierungsindex Mittelstand

Seit 2016 ermittelt die Firma techconsult im Namen der Deutschen Telekom jährlich den aktuellen "Digitalisierungsindex": den digitalen Status quo mittelständischer Unternehmen in Deutschland. Hierfür werden ca. 2.000 kleine und mittelständische Unternehmen verschiedener Branchen befragt und deren Transormationsbemühungen auf den wichtigsten Handlungsfeldern.

GRC Survey 2015, Ernst & Young

Für die E&Y Studie "There is no reward without risk: GRC survey 2015" wurden weltweit 1.196 GRC-Verantwortliche aus verschiedenen Branchen zu ihrem Umgang mit Risiken befragt...

Risiko- und Projektmanagement bei Investitionsentscheidungen und Großprojekten

Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussionen um Kostenexplosionen in Großprojekten haben Funk RMCE und Rödl & Partner mit Unterstützung von Bureau van Dijk eine Umfrage zum Risiko- und Projektmanagement...

Risikomanagement im österreichischen Mittelstand

Von Oktober 2013 bis Januar 2014 haben der FH CAMPUS 02 (Studienrichtung Rechnungswesen & Controlling) und die Risk Experts Risiko Engineering GmbH, Informationen von insgesamt 270 österreichischen Unternehmen...

Risikomanagement-Panel 2013

Das Controller Institut führt jährlich Studien und Panel-Erhebungen im Rahmen zahlreicher Forschungskooperationen durch, die dem Wissensnetzwerk des Vereins dienen. Mitgliedsunternehmen können an diesen Studien teilnehme...

Risikomanagement-Panel 2015 – Summary

Das Controller Institut hat heuer das zweite Risikomanagement-Panel, wiederum in bewährter Zusammenarbeit mit dem Institut für Corporate Governance der WU Wien, durchgeführt. Das Risikomanagement-Panel befragt Risikomanagement-Verantwortliche...

Studie „Management und Controlling operationeller Risiken in der Versicherungswirtschaft“

Anfang 2012 veröffentlichte die Dr. Peter & Company AG in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Finanzdienstleistungscontrolling der Wiesbaden Business School, Hochschule RheinMain, eine branchenspezifische Studie zum Thema „Management und Controlling operationeller Risiken in der Versicherungswirtschaft“...

Studie „Quantifizierung operationeller Risiken in Kreditinstituten“

Um eine Orientierung und Transparenz über den Status Quo und aktuelle Trends zu erlangen, führte die Dr. Peter & Company AG 2012 eine Befragung zum Thema „Quantifizierung operationeller Risiken“ unter Kreditinstituten durch...

Studie des Weltwirtschaftsforums: The Future of Jobs

Studie des Weltwirtschaftsforums über den rasanten Wandel in der Arbeitswelt in Zeiten der fortschreitenden Digitalisierung und Automatisierung. Veröffentlicht im September 2018.

Studie zum Stand der Weiterentwicklung von Risikomanagement, Compliance und IKS

Funk RMCE und Roever Broenner Susat Mazars haben eine Umfrage zum Thema „Risikomanagement, Compliance und Interne Kontrollsysteme – vom Papiertiger zum integrierten Managementsystem?“ durchgeführt...

Studie: Kooperatives Supply Chain Risikomanagement

Störungen in der Lieferkette treffen fast jedes Unternehmen. Ein kooperatives Risikomanagement kann helfen. Das zeigt eine Studie der Jacobs Universität Bremen, die mit Unterstützung der Funk Stiftung entstanden ist.

Survey Report Risk Management 2017 - Herausforderungen, Chancen & Trends

Im Rahmen der Corporate Risk Minds 2017 Konferenz wurde eine Umfrage zum Thema Risikomanagement durchgeführt. 137 Entscheider und Experten aus den Bereichen ...

TÜV-Rheinland-Studie Risikomanagement im deutschen Mittelstand

Der TÜV-Rheinland hat im Rahmen einer telefonischen Befragung im September 2013 die Geschäftsführer oder die für das Risikomanagement im Unternehmen verantwortlichen Personen von 605 mittelständischen Unternehmen...

Zeitschriften & Medien


RiskNet

RiskNET ist das führende Portal im Bereich Controlling und Risikomanagement...

Zeitschrift Risiko Manager

Risiko Manager ist die führende deutsche Fachzeitschrift für Risikomanagement. Das etwa 24 Seiten umfassende Printmedium erscheint alle 14 Tage...

Blogbeiträge

Eine Zusammenfassung der Ergebnisse der WEF-Studie „The Future of Jobs“ - Unsere Arbeitswelt in Zeiten von Industrie 4.0 In der letzten Woche hat das Weltwirtschaftsforum „WEF“ - nach 2016 - mit „The Future of Jobs“ eine neue und aktuelle Untersuchung zur Zukunft unserer Arbeitswelt vorgestellt. Die Experten beschäftigten sich mit der Fragestellung: Wie werden sich unsere …

Weiterlesen

Risikomanagement, Qualitätsmanagement und der offene Umgang mit Fehlern sind Themen, die im Gesundheitswesen nach wie vor heftig diskutiert werden. Im Mittelpunkt steht immer die Frage: Wie kann man eine maximale Patientensicherheit und –zufriedenheit gewährleisten? Oberstes Ziel der Patientensicherheit ist die Vermeidung von unerwünschten Ereignissen, die u.a. auf Fehlern oder nicht ausreichend definierten Prozessen beruhen. Die …

Weiterlesen

Auch im Herbst 2018 erwarten Sie wieder Top GRC-Veranstaltungen in Deutschland und Österreich. Egal, ob es um Cyberrisiken, den Gesundheits- und Sozialbereich, Planspiele oder moderne Risikomanagement-Methoden geht: wir wünschen Ihnen viel Erfolg und hoffen, Sie finden eine geeignete Weiterbildungsmöglichkeit! Eine kleine Auswahl präsentieren wir Ihnen im nachfolgenden Beitrag, weitere Veranstaltungen finden Sie hier. Diamonds are a …

Weiterlesen

13.000.000 Millionen Treffer. So viele Ergebnisse lieferte eine Google-Suche bei der Eingabe des Wortes „Digitalisierung“ Anfang August 2018. Die Quote dürfte täglich steigen und damit zeigt sich, dass das Wort en vogue ist. Kaum ein Unternehmen, eine Organisation und Branche kommt ohne den Begriff aus. Doch was dahinter steht, welche Umwälzungen und Veränderungen damit einhergehen, …

Weiterlesen

Nachdem in den letzten Wochen der Datenschutz aufgrund der DSGVO im Mittelpunkt des Interessens stand, möchten wir nun Ihre Aufmerksamkeit gerne wieder auf andere Themen lenken und stellen Ihnen interessante Fortbildungsmöglichkeiten im weiten GRC-Feld vor. Corporate Risk Minds / Corporate Governance Compliance Strategies 18.-19.06. in Berlin Auf den beiden "Schwester-Konferenzen" fokussieren Entscheider aus Mittelstands- und Großunternehmen vom …

Weiterlesen

Teil 2 des Interviews mit Frank Romeike, Risikomanagementexperte und Geschäftsführer von RiskNET Die Welt des Risikomanagements ist im Wandel und damit sind neue Wege und Methoden im Umgang mit den Chancen und Risiken unserer Zeit gefragt. Soweit die Theorie. In der Praxis sieht das allerdings in vielen Fällen anders aus. Das heißt: Unternehmen setzen noch zu …

Weiterlesen

Teil 1 des Interviews mit Frank Romeike, Risikomanagementexperte und Geschäftsführer von RiskNET Die Welt des Risikomanagements ist im Wandel und damit sind neue Wege und Methoden im Umgang mit den Chancen und Risiken unserer Zeit gefragt. Soweit die Theorie. In der Praxis sieht das allerdings in vielen Fällen anders aus. Das heißt: Unternehmen setzen noch zu …

Weiterlesen

Master Risiko- & Compliancemanagement Risiken und Compliance-Probleme, aber auch brachliegende Chancen, stecken in allen Unternehmensbereichen, wie z.B. Strategie, Organisation, Personal, Finanzen, F&E, Beschaffung, Produktion, Vertrieb und IT. Unzureichendes Risiko- und Compliancemanagement bedeutet oft die Bedrohung der Existenz von Unternehmen. Deshalb konzipierte Prof. Dr. jur. Josef Scherer als Studiengangsleiter an der Hochschule Deggendorf den berufsbegleitenden Masterstudiengang …

Weiterlesen

Anforderungen an Unternehmen steigen Zahlreiche aktuelle Problemfälle bei Konzernen, aber auch im Mittelstand zeigen, dass die Ursachen für persönlich und unternehmensbezogen existenzielle Gefahren und Risiken in nahezu jedem Bereich / Prozess eines Unternehmens stecken können: Fast jeden Tag finden sich sogar in der Regional-Presse entsprechende Meldungen. „Durch die kontinuierliche Zunahme und Verschärfung von Pflichten wird es für …

Weiterlesen

Mit welchen aktuellen Brennpunkten sich mittelständische Unternehmen beschäftigen steht im Zentrum der Studie "Compliance – Brennpunkte im Mittelstand", die von der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ebner Stolz in Zusammenarbeit mit dem F.A.Z.-Institut herausgebracht wurde. Für die Studie wurden 447 Entscheider der ersten und zweiten Führungsebene von mittleren und großen Unternehmen anonym zu ihren Compliance-Schwerpunkten, der Compliance-Organisation und …

Weiterlesen

Die spektakulären Unternehmenspleiten der neunziger Jahre führten dazu, das unternehmerische Risikomanagement gesetzlichen Regelungen zu unterwerfen. Weltweit wurden Gesetze zur Einforderung eines systematischen Risikomanagements erlassen. Der folgende Beitrag soll daher die gesetzlichen Vorschriften aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und den USA kurz mit ihren wichtigsten Zielen vorstellen. Gesetzliche Regelungen in Deutschland Als Reaktion auf die geänderten Rahmenbedingungen für unternehmerisches …

Weiterlesen

Energieversorgungsunternehmen (EVU) haben das Thema Risikomanagement in einigen Bereichen (z.B. Handel und Portfoliomanagement) bereits seit vielen Jahren als festen Bestandteil in die Geschäftssteuerung integriert. In anderen Bereichen haben sie sich lediglich auf die Erfüllung gesetzlicher Mindeststandards (z.B. KonTraG) beschränkt. Ein mit der Strategie verzahntes Gesamtkonzept war daher nicht die Regel und fand auch branchenübergreifend in …

Weiterlesen

Künstliche Intelligenz (KI) bietet der Geschäftswelt enorme Chancen. Betrachtet man die Wechselwirkung zwischen dem Risiko eines Unternehmens und seinen Zielen, könnte man sehr einfach schlussfolgern, welchen Beitrag Künstliche Intelligenz für Governance, Risk und Compliance Aktivitäten bringen kann. Doch was genau ist unter KI zu verstehen? Künstliche Intelligenz ist definiert als die Wissenschaft und Entwicklung intelligenter Maschinen …

Weiterlesen

Am 31.10.2017 hat die EBA die finale Konsultationsphase zur Stärkung der Säule-II gestartet. Neben den in diesem Blog besprochenen Stresstesting Guidelines werden SREP-Guidelines sowie IRRBB-Guidelines konsultiert. Hierzu wird von den Teilnehmern ein Feedback bis zum 31.01.2018 erwartet. Das Ziel dieses Blogs besteht darin, die wichtigsten Unterschiede des aktuellen Entwurfes (2017) im Vergleich zum Entwurf aus 2015 …

Weiterlesen

Am 27. Oktober veröffentlichte die BaFin mit dem Rundschreiben 09/2017 die Neufassung der MaRisk. Die finale Version beschließt den seit Februar 2016 dauernden Konsultationsprozess und tritt mit Veröffentlichung in Kraft. Für neue Anforderungen gilt eine Umsetzungsfrist bis zum 31.10.2018. Hiervon kann in Einzelfällen abgewichen werden, insbesondere im Hinblick auf das neue Modul AT 4.3.4. Maßgeblichen Einfluss …

Weiterlesen

Spannende Veranstaltungen warten bis zum Jahresende noch auf Sie! Informieren Sie sich auf dem Bundeskongress Compliance-Management, lassen Sie sich in die Welt der Ernährungswirtschaft entführen, starten Sie einen Lehrgang zum Unternehmensweiten Risikomanagement oder diskutieren Sie mit Experten über Corporate Governance-Herausforderungen im Gesundheitswesen. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrem Vorhaben! 5. Bundeskongress Compliance-Management, 15. und 16.11.2017 Gemeinsam …

Weiterlesen

Erst die Umsetzung von Maßnahmen zur Risikobewältigung führt dazu, dass Risiken das eigene Unternehmen in einem geringeren Ausmaß bedrohen als vorher. Welche Möglichkeiten hat ein Unternehmen und welche Maßnahmen sind sinnvoll? Die Norm ISO 14971 für Medizinprodukte definiert Maßnahmen als „zielgerichtete Tätigkeiten bzw. Prozessschritte, die dazu dienen, identifizierte Risiken zu beherrschen, d. h. diese zu vermeiden …

Weiterlesen

„Viel hilft viel“ ist ein bekanntes Motto und wird gerne in allen möglichen und unmöglichen Lebenslagen des privaten und beruflichen Umfelds angewandt. Sei es bei übermäßigem Sport, zu viel digitalem Konsum oder im Falle immenser Überstunden im Job sowie der Überregulierung im Organisationsablauf. Hier wie dort wäre weniger mehr und an der einen oder anderen …

Weiterlesen

Unternehmen müssen sich in unsicheren Zeiten wappnen, um Risiken zu begegnen sowie die Organisation widerstandsfähiger gegen Krisen aufzustellen. Das Ziel: von der Risiko- zur Chancensicht gelangen. Dabei kommt dem Risikomanager im Gesamtprozess des Initiierens, Informierens und Vermittelns eines modernen Chancen- und Risikomanagements eine Schlüsselrolle in der Organisation zu. Risikomanagementwissen gefragt Mit dem Wissen ist es so eine …

Weiterlesen

Identity & Access Management (I&AM) ist ein maßgeblicher Enabler der Digitalisierung - das reine Zuweisen von Berechtigungen war gestern. IT-Tools sind bereits heute elementare Voraussetzung für Geschäftsprozesse in Unternehmen. Die Menge geschäftskritischer Daten steigt rapide an und unterliegt zudem laufend Veränderungen. Die Kernaufgabe des I&AM, der Schutz von Zugriffsberechtigungen auf Daten, gewinnt somit ebenso an …

Weiterlesen

GRC-Forum: GRC - Erfolgsfaktor Integration Unternehmen sind heute aufgrund von weitreichenden wirtschaftlichen Veränderungen, geopolitischen Krisen, aufsichtsrechtlichen Reformen oder Cyber-Bedrohungen mit einer sich schneller denn je wandelnden Risikolandschaft konfrontiert. Dazu kommen beinahe täglich neue Risiken, die individuell betrachtet und gesteuert werden müssen. Dafür braucht es nicht nur ein stark ausgeprägtes Bewusstsein für Risiken, sondern ganz konkret auch …

Weiterlesen

Process Mining ist eine Technologie, die in den letzten Jahren im Rahmen der Analyse von Prozessen immer mehr in den Fokus gerückt ist. Doch was ist Process Mining eigentlich? Wie funktioniert diese Technologie? Wie kann Process Mining eingesetzt werden? Was sind die Vorteile und wo ist der Mehrwert für den Anwender? Diesen Fragen geht Tina …

Weiterlesen

Unternehmensweites Risikomanagement hat sich in den letzten Jahren als fixer Bestandteil der Corporate Governance der meisten großen Unternehmen etabliert. Die in den Unternehmen implementierten Risikomanagementsysteme sind aber keineswegs einheitlich, sondern je nach Unternehmen sehr unterschiedlich entwickelt. Ein wesentliches Differenzierungsmerkmal ist die Vorgehensweise bei der Bewertung und Aggregation der Risiken. Hier findet man eine große Bandbreite …

Weiterlesen

Der IFRS 17 soll den IFRS 4 ersetzen, der seit dem Jahr 2004 in Kraft ist und für die Bilanzierung von Versicherungsverträgen zuständig ist. Zum 1. Januar 2021 soll der Standard umgesetzt werden. Keine Anwendung findet die neue Regelung auf Vermögensgegenstände und Verbindlichkeiten des Versicherers, die als „finanzielle Vermögenswerte bzw. Verbindlichkeiten“ im Verwendungssegment von IAS …

Weiterlesen

„Kleine Firma, kleine Sorgen. Wachsende Firma, wachsende Sorgen.“ Auf diesen Nenner reduzierte es das Wirtschaftsmagazin „brand eins“ in einem Beitrag zu „Wachstum tut weh“. Wie schmerzlich dieses Wachsen sein kann, erfahren Unternehmen jeden Tag. Und nicht nur die, sondern auch Projekte und deren Verantwortliche. Kurzum: Aus dem Ruder laufende Projekte sind in den Medien mittlerweile …

Weiterlesen

Zu einem Business Breakfast mit dem Thema "BAIT - Detaillierung und Konkretisierung der IT-Anforderungen" lädt die RFC Professionals GmbH am Donnerstag, den 29. Juni 2017 in den Frankfurter Messeturm ein. Vertreter von RFC Professionals und Jochen Kindermann, Partner im Bereich Bankaufsichtsrecht bei Simmons & Simmons LLP erläutern den aktuellen Diskussionsstand zu den BAIT, die Hintergründe, Adressaten, zeitliche …

Weiterlesen

Aus dem Kreise der Steuerberater ist zu hören, dass auf die Gastronomie schwere Zeiten zukommen sollen. Die Erweiterung der Abgabenordnung im Wesentlichen mit den §146a und §146b soll in erster Linie dazu führen, dass mit dem Einsatz neuer Gastro- E-Kassen der Kassenbetrieb sicherer und das Manipulieren erschwert wird. Durch die Aufzeichnungs- Beleg- und Speicherungspflicht (Archivierung) …

Weiterlesen

Ein Beitrag der RFC Professionals GmbH Am 22.03.2017 hat die BaFin die „Bankaufsichtlichen Anforderungen an die IT (BAIT)“ zur Konsultation bis 05.05.2017 gestellt. Ein Termin zur Finalisierung wurde nicht genannt, es wird aber mit einer finalen Veröffentlichung noch in 2017 gerechnet. Hintergrund der Konkretisierung der bisherigen Anforderungen aus § 25a Abs. 1 Kreditwesengesetz (KWG) i.V.m. den Mindestanforderungen …

Weiterlesen

Informationssicherheit ist äußerst wichtig, aber auch mit Kosten verbunden. Für Behörden und Kommunen, die Haushaltsmittel sparen und dennoch in die Informationssicherheit investieren wollen und müssen, gibt es einen Königsweg. Partnerschaftliche Zusammenarbeit heißt das Schlüsselwort für mehr Sicherheit. Seit Whistleblower Edward Snowden mit seinen Enthüllungen Einblick in die Überwachungspraktiken der Geheimdienste gab, ist Informationssicherheit ein allgegenwärtiges Thema. …

Weiterlesen

Certified Internal Control & Monitoring System Manager (CiC & MSM) Weiterführendes Wissen beim Aufbau eines internen Überwachungs-, Risikomanagements- und/oder Kontrollsystems erhalten Teilnehmer des Lehrgangs " Certified Internal Control & Monitoring System Manager". Über 5 Tage wird das notwendige Basiswissen zur effizienten, sicheren und methodischen  Implementierung und Umsetzung eines Kontroll- und Überwachungssystems vermittelt. Der Lehrgang schließt mit …

Weiterlesen

Viele Kreditinstitute durchlaufen derzeit einen enormen Transformationsprozess, um sich im aktuellen Marktumfeld behaupten zu können. Beim Neujahrspresseempfang der BaFin 2017 sprach BaFin-Präsident Felix Hufeld von einem weiter steigenden Druck auf die Finanzdienstleister resultierend aus dem Dreiklang Zinstief, Regulierung und Digitalisierung. Mit fortschreitender Dauer bildet sich das Niedrigzinsumfeld in den Büchern der Banken immer deutlicher ab und …

Weiterlesen

Disruption und Digitale Transformation sind die zentralen Herausforderungen für Unternehmen in den nächsten Jahren. Wie stark sich die Beziehungen zwischen Kunden und Unternehmen aufgrund der Digitalisierung unserer Welt ändern wird, diskutieren wir im Interview mit Herrn Peter Brünenberg, Vice President & Managing Director der MEGA International für die Region DACH. 3GRC: Herr Brünenberg, die Schlagwörter Disruption …

Weiterlesen

Die Institutsvergütungsverordnung (InstitutsVergV) befasst sich mit den Vergütungssystemen von deutschen Finanzinstituten. Sie hat zum Ziel, schädliche Anreize zur Eingehung unverhältnismäßig hoher Risiken zu unterbinden. Die hier definierten bankaufsichtsrechtlichen Mindestanforderungen wurden von der BaFin jetzt überarbeitet und gelten ab dem 01. März 2017. Die BaFin veröffentlichte am 19.01.2017 die nun final überarbeitete InstitutsVergV. Diese soll wie angekündigt …

Weiterlesen

Management des Outsourcing – damit Auslagerungen nicht zur Schwachstelle in der Wertschöpfungskette werden 1. OUTSOURCING – ZWEI SEITEN EINER MEDAILLE In einer arbeitsteiligen Welt ist die Auslagerung von Herstellungs- und Dienstleistungs-Prozessen an Dienstleister und Lieferanten – das Outsourcing – eine Selbstverständlichkeit geworden. Im produzierenden Bereich, wie zum Beispiel der Automobilindustrie ist der Trend zur Auslagerung großer Teile …

Weiterlesen

Ein Beitrag von Robert Vartok, Senior Manager RFC Professionals GmbH Ein  neues Marktpreisrisiko-Rahmenwerk steht vor der Einführung – mit spürbaren Auswirkungen auf Eigenkapitalanforderungen aufgrund notwendiger Neuzuordnungen zwischen Handelsbuch und Bankbuchpositionen. In Folge der Finanzkrise haben sich die Regulatoren ein neues Ziel gesetzt: Die Vereinheitlichung der unterschiedlichen, von den Banken zu erfüllenden Kennzahlen mit denen die Institute besser …

Weiterlesen

Ein Beitrag von Matthias Oßmann, Senior Manager RFC Professionals GmbH Mit dem am 08.11.2016 von der BaFin vorgelegten Entwurf einer Allgemeinverfügung hinsichtlich der Zinsänderungsrisiken im Anlagebuch (Konsultation 10/2016), werden für nicht direkt der EZB Aufsicht unterliegende Kreditinstitute schematisch abzuleitende zusätzliche Eigenmittelanforderungen festgelegt. Eingaben waren bis zum 30.11.2016 möglich. Der Entwurf wird Gegenstand einer Sitzung des Fachgremiums …

Weiterlesen

3GRC im Interview mit Dr. Roland Spahr, Leiter des Arbeitskreises Supply Chain Risk Management der RMA Lieferengpässe, Streiks oder Produktionsausfälle. Immer wieder zeigen Ereignisse, wie sensibel das Lieferantenmanagement ist. Gerade in unserer globalen Welt mit einer umfassenden Digitalisierung und Vernetzung sind funktionierende Prozesse in der Supply Chain das A und O. Und darauf müssen sich Unternehmen …

Weiterlesen

„Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser“ – Governance, Risk & Compliance auf der Grundlage des Three Lines of Defense Modells 1.    ANFORDERUNGEN AN DIE STEUERUNG DES RISIKOMANAGEMENTS IM UNTERNEHMEN Vorstand und Geschäftsführer von Unternehmen haben die gesetzliche Verpflichtung für ein umfassendes und wirksames Risikomanagement zu sorgen. Im Rahmen der Einführung des Gesetzes zur Kontrolle und Transparenz …

Weiterlesen

medialawcamp 2016, 11.11.2016 Manipulationen, Schmiergeldaffären, Bespitzelungen, Betrugsversuche, Korruptionsskandale, Datenverluste oder Social-Media-Shitstorms möchte jedes Management vermeiden. Compliance ist deshalb ein Thema für Unternehmen aller Branchen. Das #medialawcamp ist eine Plattform für den branchenübergreifenden Austausch zu allen Compliance-Themen. Wir werden zum Beispiel IT-Compliance, Geldwäsche-Vorschriften, Haftungsfragen, Jugendschutz, die richtige Kommunikation im Krisenfall, Corporate Digital Responsibility und Compliance aus werteorientierter Sicht …

Weiterlesen

Ein Beitrag von Oliver Tiebing, RFC Professionals GmbH Der kontinuierliche „Supervisory Review and Evaluation Process (SREP)“ oder “Aufsichtlicher Überprüfungsprozess“ wurde mit der Einführung von Basel II etabliert. Der Prozess ist bis zur Schaffung der Europäischen Bankenaufsicht (SSM) je nach Land in unterschiedlicher Form und damit – teilweise mit sehr unterschiedlichen Ergebnissen - von den zuständigen Aufsichtsbehörden …

Weiterlesen

Ein Beitrag von Klaus Martin Jäck, Leiter Risikomanagement & Compliance bei Horváth & Partner Die Entwicklungen der letzten Jahre stellen Unternehmen vor immer größere Aufgaben: wir agieren unternehmerisch (und privat) in einem Umfeld ungekannter Dynamik und Komplexität. Dabei spielen die weltweite Vernetzung, eine exponentiell wachsende Datenflut sowie die zunehmende Digitalisierung eine entscheidende Rolle. Diese Veränderungen, kombiniert …

Weiterlesen

Spannende Veranstaltungen warten auf Sie im Herbst 2016! Erklimmen Sie den RiskNet Summit, lassen Sie sich in die Welt der Ernährungswirtschaft entführen, starten Sie einen Studiengang zum zertifizierten Risikomanager oder diskutieren Sie mit Experten über Compliance-Herausforderungen. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrem Vorhaben! RiskNet Summit, am 8. und 9. 11.2016 Am 8. und 9. November lädt …

Weiterlesen

"Was muss eine Risikomanagement-Software für ein Unternehmen leisten können?" Diese Frage stellte sich Marco Tschöpe, Leiter Konzernrisikomanagement der BLG Logistics Group. Die Anforderungen an eine unternehmensweit einsetzbare Lösung waren schnell definiert: "Unsere sehr komplexen Management-, Führungs- und Legalstrukturen müssen abbildbar und das Berichtswesen benutzerfreundlich, flexibel und individuell anpassbar sein." Das Risikomanagement innerhalb der BLG Logistics-Gruppe spielt …

Weiterlesen

Ein Beitrag des Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS) Mit dem Deutschen Preis für Patientensicherheit setzt das Aktionsbündnis Patientensicherheit in Kooperation mit der Aesculap Akademie, dem Ecclesia Versicherungsdienst, MSD SHARP & DOHME GMBH und dem Thieme-Verlag ein Zeichen, um die Sicherheitskultur im Gesundheitswesen nachhaltig zu fördern. Gesucht werden zukunftsweisende Best-Practice-Beispiele und herausragende praxisrelevante Forschungsarbeiten zum Thema Patientensicherheit und …

Weiterlesen

Unter dem Titel "Risikomanagement, Compliance und Interne Kontrollsysteme – vom Papiertiger zum integrierten Managementsystem?" haben Funk RMCE und Roever Broenner Susat Mazars eine Umfrage durchgeführt. Die Ergebnisse der 118 vollständig beantworteten Fragebögen sind in einem Management-Summary wie folgt zusammengefasst: Gesetzeskonformität wird von den meisten Unternehmen als primärer Nutzen von Risikomanagement gesehen. Die Generierung betriebswirtschaftlicher …

Weiterlesen

Seit Juni liegen drei Prüfungsstandards des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW) in der Entwurfsfassung vor, die sich mit den Themen Prüfung von Risikomanagementsystemen (IDW EPS 981), Internen Kontrollsystemen (IDW EPS 982) und Internen Revisionssystemen (IDW EPS 983) befassen. Zusammen mit dem IDW PS 980 zur Prüfung von Compliance-Managementsystemen schafft das IDW damit eine breite Basis …

Weiterlesen

„Es dauert zwanzig Jahre, sich eine Reputation zu erwerben und fünf Minuten, sie zu verlieren. Wenn man das im Auge behält, handelt man anders.“ Das Zitat des US-amerikanischen Investors Warren Edward Buffett trifft in puncto Reputation den berühmten Nagel auf den Kopf. Leider vergessen viele Unternehmen danach zu handeln, wie die täglichen Meldungen zu Reputationsrisiken …

Weiterlesen

In dieser Woche haben wir uns zwei ganz unterschiedliche Compliance-Studien angeschaut. Zum Einen die bereits abgeschlossene Untersuchung von Ernst & Young über die Umsetzung von Compliance in Unternehmen im deutschsprachigen Raum. Zum Anderen eine empirische Studie zum Thema Verknüpfung von Unternehmensplanung und Risikomanagement, die von der NORDAKADEMIE in Zusammenarbeit mit der TU Dresden und der …

Weiterlesen

Ein Gastbeitrag von Oliver Tiebing, Geschäftsführer RFC Professionals GmbH Die BaFin hat am 18.02.2016 den Entwurf der MaRisk-Novelle veröffentlicht. Stellungnahmen konnten bis 07. April 2016 abgegeben werden. Einen Termin zur Veröffentlichung der endgültigen Version nennt die BaFin nicht. Es ist aber mit einem Zeitpunkt in 2016 zu rechnen. Aus der Novelle ergeben sich drei Schwerpunktthemen: Risikodatenaggregation …

Weiterlesen

Oft ist es hilfreich, sich mit Gleichgesinnten über Erfahrungen und Probleme auszutauschen und somit Lösungen zu erkennen, die man alleine nicht sieht. Arbeitskreise bieten hierfür eine ideale Plattform. Daher werden wir in diesem Jahr in loser Folge immer wieder interessante Arbeitskreise vorstellen und diese entweder branchenspezifisch oder nach Regionen präsentieren. Den Start machen zwei Arbeitskreise, …

Weiterlesen

Interviewpartner: Klaus Martin Jäck Funktion: Leiter Risk Management Unternehmen: Horváth & Partner GmbH Website: http://www.horvath-partners.com   Beschreiben Sie kurz Ihr Unternehmen. Welche Zielgruppe sprechen Sie hauptsächlich an? Horváth & Partners ist der Spezialist für Unternehmenssteuerung und Performanceoptimierung - – für das Gesamtunternehmen wie für die Geschäfts- und Funktionsbereiche. Als solcher bieten wir unseren Kunden Beratungsleistungen von der Konzeption bis zur Verankerung …

Weiterlesen

Ein Gastbeitrag von Roland Wanner Was hat Risikomanagement mit Kultur zu tun? Das werden sich sicher einige von Ihnen fragen. Wenn Sie diesen Zusammenhang verstehen, dann ist schon eine gute Basis gelegt, um Ihr Risikomanagement bei Projekten oder in den Fachbereichen noch erfolgreicher zu machen. Risikomanagement ist ein Teil der Unternehmenskultur Haben Sie in Ihrem Unternehmen auch eine …

Weiterlesen

Das unabhängige Marktforschungsinstitut Forrester Research hat weltweit die wichtigsten Governance, Risk und Compliance Plattformen analysiert und dabei die folgenden 14 Anbieter gefunden: EMC/RSA, Enablon, IBM, LogicManager, MetricStream, Nasdaq BWise, Navex Global, Protiviti, Resolver, Rsam, SAI Global, SAP, Thomson Reuters und Wolters Kluwer Financial Services. Der Bericht zeigt auf, wie gut die einzelnen Anbieter die insgesamt 30 Forrester-Kriterien …

Weiterlesen

Ein Beitrag von Dieter Weise, Geschäftsführer WS InnoCon KG, Essen Risikomanagement im Mittelstand Betrachtet man die Ereignisse der letzten Jahre im Zeitraffer, kann man zu dem Schluss kommen, dass die Risikomanagementsysteme einiger größerer Unternehmen nicht konsequent und umfassend angewendet werden und wohl lediglich zum Erfüllen gesetzlicher Forderungen dienen. Ansonsten ließen sich einige offensichtliche Geschehnisse, trotz mit Sicherheit …

Weiterlesen

Risiken werden in den meisten Unternehmen im Rahmen von Workshops identifiziert, beschrieben und bewertet. Ein wichtiger Aspekt hierbei ist eine aussagekräftige Risikobeschreibung, dient sie doch als Fundament für eine korrekte Bewertung der Risiken. Doch so einfach ist es nicht, ein Risiko korrekt und genau zu beschreiben. In vielen Fällen liefert die Risikoidentifikation nur eine Liste von …

Weiterlesen

Im April startet das erste Modul des Zertifikat Enterprise Risk Manager (Univ.). Das berufsbegleitende Qualifizierungsprogramm entstand in einer Zusammenarbeit vom Forschungszentrum Risikomanagement der Wirtschaftswissenschaftlichen Universität Würzburg (FZRM) und der Risk Management Association (RMA). Mit dieser Partnerschaft ist eine außergewöhnliche Verzahnung von wissenschaftlichen Erkenntnissen und praktischen Anwendungsmöglichkeiten im Bereich des Risikomanagements gewährleistet. Die Intensivweiterbildung verteilt sich …

Weiterlesen

Ein Beitrag von Dr. Rita Niedermayr, Geschäftsführerin Controller Institut, Wien Das Controller Institut hat heuer das zweite Risikomanagement-Panel, wiederum in bewährter Zusammenarbeit mit dem Institut für Corporate Governance der WU Wien, durchgeführt. Das Risikomanagement-Panel befragt Risikomanagement-Verantwortliche größerer Unternehmen (Top-600-Unternehmen in Österreich) zu den Aktivitäten und Ausprägungen in ihrem Unternehmen. Das Panel bietet mit seinen zahlreichen Benchmarks …

Weiterlesen

Unter dem Titel "There is no reward without risk" hat Ernst & Young einen GRC- Survey über den Umgang mit Risiken durchgeführt. Weltweit wurden 1.196 GRC-Verantwortliche aus den wichtigsten Branchen in 63 Ländern befragt. Die Umfrage wurde in persönlichen Interviews durchgeführt und ggf. durch Online-Befragungen ergänzt. Unternehmen sind heute aufgrund von Marktvolatilitäten, geopolitischen Risiken, weitreichenden ökonomischen …

Weiterlesen

Im Vordergrund des Workshops "Bedeutung und Implementierung von Risikomanagement-Systemen in Krankenhäusern" steht die Vorstellung von Grundlagen und Methoden zur Einführung eines ganzheitlichen und integrierten Risikomanagementsystems (klinisch/pflegerisch sowie betriebswirtschaftlich): theoretische Grundlagen, Fragen zur Integration der unterschiedlichen Bausteine des RM-Systems wie Beschwerdemanagement und CIRS und die Anwendung des sog. RM-Regelkreises. Die Veranstaltung findet am 28.09. in München, am …

Weiterlesen

Seit einigen Jahren wird zunehmend diskutiert, inwieweit die an ein internes Kontrollsystem (IKS) gestellten Anforderungen bereits im Rahmen des Risikomanagements mit abgedeckt werden können oder hier Interdependenzen bestehen, die zu berücksichtigen sind. Die Anforderungen an ein IKS werden in verschiedenen Rahmenwerken beschrieben. Das Bekannteste ist das «Internal Control Framework – COSO». COSO gliedert den Inhalt und …

Weiterlesen

Ein Beitrag von Marco Mannes, Risikomanager EnBW Marco Mannes EnBW Energie Baden-Württemberg AG Web: http://www.enbw.com             Über 2.000 IKS-Kontrollen und mehr als 1.000 Risiken transparent und übersichtlich aufzubereiten – vor dieser Herausforderung stand die EnBW noch Ende 2012. Das Unternehmen mit über 20.000 Mitarbeitern und Sitz in Karlsruhe ist das drittgrößte Energieunternehmen Deutschlands. In Zeiten der Energiewende und der Diskussion …

Weiterlesen

Interviewpartner: Manuela Nuhn Funktion: Partner Unternehmen: cp consulting partner AG Website: www.consultingpartner.de       Beschreiben Sie kurz Ihr Unternehmen. Welche Zielgruppe sprechen Sie hauptsächlich an? Die cp consultingpartner ist ein unabhängiger, in Risikomanagementfragen spezialisierter Dienstleister und verfügt über langjährige Erfahrung hinsichtlich Konzeption, Realisierung und Prüfung von Risikomanagementsystemen. Wir beraten Unternehmen aus den Bereichen Gesundheitswesen, Energiewirtschaft, Dienstleistung und Industrie sowie Kreditinstitute und Finanzdienstleister in …

Weiterlesen

Ein Beitrag von Dr. Karin Exner Dr Karin Exner Contrast Management-Consulting GmbH Web: http://www.contrast.at             Integration von Corporate Governance, Risikomanagement und Compliance (GRC)… Der Blog von Ulrich Palmer zur Geschichte des Risikomanagements endete mit einem Ausblick in die Zukunft: „Mittlerweile geht der Fokus immer mehr von einem reinen Risikomanagementsystem hin zu einer Integration der Anforderungen aus Corporate Governance, Risikomanagement und Compliancesystem. Der gemeinsame …

Weiterlesen

10. RMA-Jahreskonferenz: der Risk-Management Congress Unter dem Motto „Erfolgreiches Chancen- und Risikomanagement 2015“ veranstaltet die RMA am 21. und 22. September ihre 10. Jahreskonferenz. Die Schwerpunkte der Jubiläumskonferenz reichen von Reputationsrisiken über COSO ERM Update bis zum Thema Compliance in der Unternehmensplanung. Die RMA-Jahreskonferenz hat sich in den letzten Jahren zur wichtigsten Fachtagung rund um die …

Weiterlesen

Ein Beitrag von Ulrich Palmer, 3GRC GmbH Was hat sich seit Einführung des KonTraG getan? Die Insolvenzen und Skandale der 90-er Jahre haben den deutschen Gesetzgeber dazu veranlasst, 1998 das Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich (kurz KonTraG) zu verabschieden. Mit dem KonTraG wurde der Grundstein für ein systematisches Risikomanagement in Deutschland gelegt. Natürlich wurden Risiken …

Weiterlesen

Interviewpartner: Sven Bjarne Jessl  Funktion: Assistent der Geschäftsführung  Unternehmen: RiskCo GmbH  Website: http://riskco.de         Beschreiben Sie kurz Ihr Unternehmen. Welche Zielgruppe sprechen Sie hauptsächlich an? Die RiskCo GmbH ist ein Tochterunternehmen der Stat Control GmbH, einem Unternehmen, das sich seit 25 Jahren auf statistische Controlling Instrumente spezialisiert hat und aus PriceWaterhouse (heute PwC) hervorgegangen ist. Vor 6 Jahren entwickelte RiskCo auf Basis …

Weiterlesen

Interviewpartner: Prof. Dr. Bruno Brühwiler Funktion: Geschäftsführer Unternehmen: Euro Risk Limited, Zürich Website: http://www.eurorisk.ch/     Interviewpartner: Prof. Dr. Josef Scherer Funktion: Professor für Wirtschaftsprivatrecht und Unternehmensrecht Unternehmen: Technische Hochschule Deggendorf Website: https://www.th-deg.de/de/bwl-wi       Das Thema Compliance bekommt einen immer größeren Stellenwert in Deutschland. Was sind aus Ihrer Sicht die Kernanforderungen an ein effektives Compliance Management System? Prof. Dr. Scherer:  Der „Tone from the Top“, das heißt, dass …

Weiterlesen

Risikomanagement Unter dem Motto "Die Psycho-Logik im Risikomanagement" wird am 18. und 19. Juni anhand neuester Erkenntnisse aus den Bereichen Kognitionsforschung, Verhaltensökonomie und Sozial- und Kommunikationspsychologie aufgezeigt, wo die zentralen Ansatzpunkte für die Beeinflussung von Menschen liegen. Auf wissenschaftlicher Basis werden die Grenzen zwischen Manipulation und Motivation ausgelotet und es wird die Frage beantwortet, wann und …

Weiterlesen

Ein professionelles Risikomanagement dient eigentlich dazu, Risiken zu minimieren, diese im optimalen Fall auszuschalten und Chancen für die Zukunft der eigenen Organisation zu wahren. Leider verfangen sich viele Risikomanagementprojekte selbst in der Gefahr des Scheiterns und werden zu einem Risiko für die eigene Organisation. Einer der Hauptgründe: wenig ausgebildetes Know-how und das Fehlen eines Generalisten …

Weiterlesen

 Interviewpartner: Matthias Hennke  Funktion: Geschäftsführer  Unternehmen: Solidaris Beratungs-GmbH  Website: http://www.solidaris.de/         Beschreiben Sie kurz Ihr Unternehmen. Welche Zielgruppe sprechen Sie hauptsächlich an? Die Solidaris Unternehmensberatungs-GmbH – als Teil des Unternehmensverbunds der Solidaris – bietet Kompetenz aus einer Hand zu allen wirtschaftlichen Belangen von Organisationen im Gesundheits- und Sozialwesen. Seit über 80 Jahren unterstützen wir Träger und Einrichtungen der Freien Wohlfahrtspflege auf …

Weiterlesen

Seit seiner Veröffentlichung 1992 stellt das COSO-Rahmenwerk die Grundlage für die Einführung von internen Kontrollsystemen und deren Überprüfung auf Wirksamkeit dar. Im letzten Jahr wurde COSO überarbeitet. Nach einer Übergangsphase, die am 15. Dezember 2014 endet, wird die Version von 1992 als veraltet betrachtet und seitens COSO nicht weiter unterstützt. Die neue Version von COSO „Internal …

Weiterlesen

Gleich zwei Studien zum Umgang mit Risiken im Mittelstand sind in den letzten Monaten veröffentlicht worden. Nahezu parallel fanden in Deutschland und Österreich Befragungen von mittelständischen Unternehmen zum Thema Risikomanagement statt. In beiden Ländern wird der Mittelstand aufgrund seiner Vielfältigkeit, Heterogenität und Flexibilität häufig die tragende Säule der Gesellschaft genannt. Der TÜV-Rheinland hat daher im Rahmen …

Weiterlesen